FANDOM


Zeile 3: Zeile 3:
 
|Bild = Anubis.png
 
|Bild = Anubis.png
 
|Charaktere dieses Wesens = [[Karl Herman]]
 
|Charaktere dieses Wesens = [[Karl Herman]]
|Auftritte = Y}}'''Anubis '''ist ein Hund-ähnliches [[Wesen]].
+
|Auftritte = Y}}'''Anubis '''ist ein Hunde-ähnliches [[Wesen]].
   
 
==''Biografie''==
 
==''Biografie''==
Zeile 10: Zeile 10:
 
Bezeichnung: Anubis
 
Bezeichnung: Anubis
   
Figur im Märchenbuch: Der Totengott Anubis
+
Figur im Märchenbuch: Der ägyptische Totengott Anubis
   
Fakten: Wenn er sich aufwallt ist seine Haut kahl und er hat eine lange Hundeschnauze. Außerdem hat er spitze, lange Ohren.
+
Fakten: Wenn er sich aufwallt ist seine Haut kahl und er hat eine lange Hundeschnauze. Außerdem bekommt er spitze, lange Ohren.
   
 
==''Auszug aus dem Grimm Buch''==
 
==''Auszug aus dem Grimm Buch''==
Zeile 18: Zeile 18:
 
Kairo, 11. Juni, Jahr des Herrn 1928:
 
Kairo, 11. Juni, Jahr des Herrn 1928:
   
Vor fünf Tagen erhielt ich eine dringende Bitte vom Herrn Herbert. Zwei ihrer Ägypter wurden brutal bei einer Grabung in der Nähe von Karnak ermordet. Aus Zeugenaussagen, vermutete ich, der Mörder war ein 'Wesen'. Nach einiger Nötigung, die Anubis bestätigte, war er Mitglied der Beati Paoli. Er sagte mir, dass Anubis als Gott von den Ägyptern angesehen wurde. Der Pharao im Alten Reich glaubte, dass wenn er mit einem mumifizierten Anubis begraben wurde, wurde er von Göttern bewacht. Tausende von Sklaven wurden bis zum Tode, auf der Suche nach Anubis, gefoltert aber nur wenige wurden jemals in voller Aufwallung erfolgreich mumifiziert. Anubis gestand, dass es seine Absicht war, die Mumie zu stehlen. Nachher versicherte ich ihm, dass ich ihn wieder zu seinen Vorfahren schicken würde.                                                                                  
+
Vor fünf Tagen erhielt ich eine dringende Bitte vom Herrn Herbert. Zwei ihrer Ägypter wurden brutal bei einer Grabung in der Nähe von Karnak ermordet. Aus Zeugenaussagen, vermutete ich, der Mörder war ein 'Wesen'. Nach einiger Nötigung, die Anubis bestätigte, war er Mitglied der Beati Pauli. Er sagte mir, dass Anubis als Gott von den Ägyptern angesehen wurde. Der Pharao im Alten Reich glaubte, dass wenn er mit einem mumifiziertem Anubis begraben werde, er von Göttern bewacht würde. Tausende von Sklaven wurden bis zum Tode, auf der Suche nach Anubis, gefoltert aber nur wenige wurden jemals in voller Aufwallung erfolgreich mumifiziert. Anubis gestand, dass es seine Absicht war, die Mumie zu stehlen. Ich versicherte ihm, dass ich ihn wieder zu seinen Vorfahren schicken würde.                                                                                  
 
==''Bilder von Anubis''==
 
==''Bilder von Anubis''==
 
<Gallery>
 
<Gallery>

Version vom 30. Dezember 2014, 20:31 Uhr

Anubis ist ein Hunde-ähnliches Wesen.

Biografie

Der Fluch der Mumie

Bezeichnung: Anubis

Figur im Märchenbuch: Der ägyptische Totengott Anubis

Fakten: Wenn er sich aufwallt ist seine Haut kahl und er hat eine lange Hundeschnauze. Außerdem bekommt er spitze, lange Ohren.

Auszug aus dem Grimm Buch

Kairo, 11. Juni, Jahr des Herrn 1928:

Vor fünf Tagen erhielt ich eine dringende Bitte vom Herrn Herbert. Zwei ihrer Ägypter wurden brutal bei einer Grabung in der Nähe von Karnak ermordet. Aus Zeugenaussagen, vermutete ich, der Mörder war ein 'Wesen'. Nach einiger Nötigung, die Anubis bestätigte, war er Mitglied der Beati Pauli. Er sagte mir, dass Anubis als Gott von den Ägyptern angesehen wurde. Der Pharao im Alten Reich glaubte, dass wenn er mit einem mumifiziertem Anubis begraben werde, er von Göttern bewacht würde. Tausende von Sklaven wurden bis zum Tode, auf der Suche nach Anubis, gefoltert aber nur wenige wurden jemals in voller Aufwallung erfolgreich mumifiziert. Anubis gestand, dass es seine Absicht war, die Mumie zu stehlen. Ich versicherte ihm, dass ich ihn wieder zu seinen Vorfahren schicken würde.                                                                                  

Bilder von Anubis

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.